ELTECPUR – Bahnübergangssysteme

Abb.: ELTECPUR Bahnübergangssystem für Vignolschiene 50 E2 in Beton

Bei den ELTECPUR Bahnübergangsystemen handelt es sich um elastische Elementplatten für Vignolschienen und Rillenschienen. Die Konstruktion ist variabel und richtet sich nach der Belastung ausschließlich für Fußgänger, PKW, und leichten LKW Verkehr.

Abb.: ELTECPUR Bahnübergangssystem für Vignolschiene 49E1 in Schotterlage

 

Abb.: ELTECPUR Bahnübergangssystem für Vignolschiene 50 E2 in Beton

Abb.: ELTECPUR Bahnübergangssystem für Vignolschiene 50 E2 in Beton

 

HINTERGRUND

Die Querungsstellen von Gleis und Straße stellen eine Unstetigkeit mit häufiger Problematik hinsichtlich der kombinierten Nutzung des Fahrweges dar. Die HET Elastomertechnik hat sich dieser Aufgabe angenommen und Lösungen für seine Kunden gefunden. Durch den Einsatz verschiedener Elastomerprofile lässt sich
die Spurrille entsprechend der notwendigen Breite und Tiefe so gestalten, dass ein ebener und weitestgehend ungestörter Übergang gewährleistet wird.

BESCHREIBUNG

Um Verkehrsteilnehmer, wie z.B. Fußgängern einen sicheren und weitestgehend ebenen Übergang im Bereich von Straßenbahngleisen zu gewährleisten, lösen die ELTECPUR Bahnübergangssysteme diese Probleme auf modernste und einfachste Weise. Selbst bei Übergängen oder Überfahrten einer Straßenbahnstrecke mit rillenloser Schiene, kann durch die Kombination von entsprechenden Kammerfüllelementen unter Gewährleistung der vorgegebenen Rillenbreite und -tiefe auf die Verwendung von Beischienen oder Rillenschienen verzichtet werden.

Die einzelnen Systeme werden passgenau dem jeweiligen Oberbau angepasst. In vorheriger Abstimmung mit dem Kunden werden die genauen erforderlichen Maße vor Ort
aufgenommen und der Übergang mit der gewünschten Geometrie, mit entsprechender Oberflächenmusterung und in individueller Farbgebung hergestellt. Selbst in kleineren Radien können die Systeme mühelos konisch ausgeführt werden.

Die einzelnen Systeme werden mit Hilfe von leichten Hebegeräten montiert und sind bei entsprechender Notwendigkeit und Bestellung nicht auf den Schwellenabstand angewiesen.

QUALITÄT

Die einzelnen Systeme und deren Komponenten werden aus einer Mischung von Gummigranulaten, Kabelgummi sowie Gummimehlen hergestellt, welche alle aus dem Recycling stammen. Als Bindemittel dient hochwertiges Polyurethan. Ähnlich wie bei der Überwachung des Herstellungsprozesses von z.B. Betonen oder Asphalten, sind bei der Entwicklung genaue Rezepturen der Mischung entwickelt worden, welche ebenso überwacht, geprüft und dokumentiert werden.
Die laufende Überwachung gewährleistet auch bei der Verwendung dieser Materialien aus dem Rohstoffkreislauf Homogenität und Qualität des Endproduktes. Hierbei sind
alle verwendeten Stoffe frei von Polyvinylchlorid (PVC).

Sämtliche Arbeitsprozesse, Entwicklungen sowie Dokumentationen richten sich nach den Vorschriften der DIN EN 9001ff.

Insbesondere die aufgeführten und zugesagten Produkteigenschaften werden durch entsprechende Prüfzeugnisse unabhängiger Gutachter, bzw. Institute belegt. Letztlich haben die Produkte europaweit ihre Eigenschaften und Qualität seit über einem Jahrzehnt bewiesen.

LÖSUNGEN

Durch die Entwicklung verschiedenster Arten von Überwegen ist es der Heidelberger Elastomertechnik GmbH (HET) nunmehr gelungen mit diesen Lösungen Konstruktionen zu entwickeln, welche die Überquerung von Straßenbahnschienen für Fußgänger und Radfahrer sicher macht. Zudem garantiert das Verfahren niedrige Toleranzen und macht den Übergangsbereich geometrisch stetig. Der Einbau der neuen ELTECPUR – Bahnübergangssysteme ist ohne Spezialwerkzeuge und in kurzer Zeit möglich.